Mittwoch, 26. Dezember 2012

search for matching bra - part 3


If the bra is in place, it is important to test how visible it is, and especially if the bra actually corresponds to your desire.

We all tend to fall into euphoria when we recorded a perceived success. This is the bra-buying, too. To avoid that the bra but then as bad buy in the closet gets dusty, I recommend following "life tests":

T-shirt test: It's always good to take along a more tightly-fitting t-shirt to purchase. Some shops have something locally. With the T-shirt test, we can check whether the bra looming and in particular whether the cups actually fit. If it is too tight, then there are signs the cup top, it forms a kind of "double boobs". If it is too large, then he beats wrinkles, press the T-shirt test by the shirt.

Motion test: If we move, then move our breasts. So we should test whether when bending, twist the body, lift the arms and hopping on everything on the site is where it belongs. The bra does not sit right, then slide the straps or the breast slips out of the cups. This is in the long run not only annoying, but also leads to uncomfortable pressure points.

If you've done everything correctly up to this point, then a purchase is actually nothing in the way.
Have a few remarks about design. It is a question of dealing with yourself if you want to punish yourself and buy only models that are not particularly stylish or if to say to the good condition also means that I like the bra. So do not fear embroidery or colors. It is important that you have the feeling that you feel comfortable with the bra.

 In the coming posts I will, besides the theme "how the right put on bra" also introduce one or another model that male breast fit in my opinion is. For this purpose I will refer to one or other section shape and explain why I have decided for or against.

Since I was looking for myself a long time to find the right bra, I think that one or the other here may find a corresponding excitation.

Yours BraBerliner

Kommentare:

  1. Kompliment. Dein Blog entwickelt sich zum wirklich nützlichen und kompetenten Ratgeber für Männer, die für ihren Busen eine Unterstützung brauchen und suchen.
    Aus eigenen Erfahrungen kann ich nur sagen, das Entscheidende ist, dass man ein Geschäft findet, in dem man professionell bedient wird. Gerade am Anfang ist eine Verkäuferin, die sich einem widmet und gut berät, Gold wert.

    AntwortenLöschen
  2. Danke für das Kompliment. Wäschekauf ist immer ein sehr vertraulicher Vorgang, sofern eine Passformberatung nötig ist. Da muss man auf beiden Seiten einen gewissen Vertrauensvorschuss gewähren. Auf der einen Seite der aufgeregte und wahrscheinlich auch beschämte Mann, auf der anderen Seite meist weibliches Verkaufspersonal. Ich kann keiner Frau verübeln, wenn sie eine gewisse Vorsicht walten lässt. Ich bin allen Frauen umso dankbarer, wenn sie uns entsprechenden Vertrauensvorschuss gewähren und uns professionell beraten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Habe auch die Erfahrung gemacht, daß man in ausgesprochenen Wäschegeschäften sehr gut beraten wird. Da ich einen entsprechenden Vorbau habe, wurde ich immer höflich und gut beraten. Man ist auch sehr gut auf die Problematik eingegangen, daß ein Mann einen BH braucht. Bei mir wurde z. Bsp. in der Umkleidekabiene beim Anprobieren nur mit geschlossenem Vorhang der BH eingestellt.
      Andere Kundinnnen sahen also nichts. Auch an der Kasse war eine gewisse Diskretion vorhanden. Mit
      anderen Worten man ist voll auf mich eingegangen und hat mir keine Blöse gegeben.

      G.

      Löschen