Sonntag, 7. Dezember 2014

Zwei Jahre Männerbusen-Blog - und ein bischen Statistik

Hallo Ihr Lieben,

heute ist es auf den Tag genau zwei Jahre her, als ich mit dem Post "Schon wieder so ein Blog?" mit diesem Blog gestartet bin.

Seitdem hat sich an meiner Einstellung nichts geändert, aber ich habe mich über zunehmendes Interesse gefreut und habe festgestellt, dass das wohl immer noch als Tabu angesehene Thema - Männer mit weiblichen Brüsten - zwar sehr langsam, aber immerhin in die Öffentlichkeit rückt. Wie bei vielen Dingen, ist man da in Übersee schon weiter, aber auch hierzulande, im konservativen Deutschland, hat sich die Einstellung bereits etwas geändert.

Ich habe seither weit über fünfzig verschiedene BHs diverser Labels, unterschiedlicher Schnittformen und in diversen Größen getestet und über einige, die ich als "männertauglich" einschätze, hier kurz berichtet. Ich bin in diversen Dessous-Boutiquen unterwegs gewesen und habe mich beraten lassen. Und ich verfüge mittlerweile über etwa dreißig verschiedene eigene BHs vorwiegend englischer Labels. 

Seit Anfang der Woche ist überigens auch ein BH von Ewa Michalak in meinem Besitz, insgesamt mein vierter gepaddeter BH, die ich eigentlich - mal von Sport-BHs abgesehen, eher weniger mag. Aber im Winter ist eine zusätzliche Wärmedämmung gar nicht so schlecht.

Statistisch gesehen, ist mein Blog offensichtlich recht interessant. Insgesamt mehr als 120-tausend Zugriffe in zwei Jahren, wobei von anfangs zweitausend pro Monat ich mittlerweile bei etwa achttausend im Monat angekommen bin. Einer der Gründe, warum ich auch im dritten Jahr weiter machen werde.

Lingerie-Blogs sind fast ausnahmslos weibliches Terrain. Kein Wunder, schließlich sind Frauen viel stärker auch am passenden Darunter interessiert, als Männer. Laut Statistiken kauft jede zweite Frau auch für ihren Lebenspartner die Unterwäsche. Auch wenn sich in den Wäscheschubladen der Männer einiges getan hat, legen viele Männer meiner Meinung nach viel zu wenig Wert auf passende und modische Unterwäsche. Wenn man als Mann dann obenrum auch noch Support braucht, dann wird es meistens anstrengend. Dabei ist es gar nicht so schwer, sich mal in einem Geschäft fitten zu lassen. Frauen haben eher Verständnis für männliche Nöte mit dem Busen, als Männer. Mehr als eine Absage kann man übrigens nicht bekommen, aber wer nicht fragt, bekommt auch keine Antwort. 

Aber zurück zu ein wenig Statistik. Der meist aufgerufene Post ist - "Wie man den BH richtig anzieht" - unmittelbar gefolgt von "den passenden BH finden", meistgelesener Review ist der Panache Envy, dicht gefolgt von Cleo Lucy und Change Sofia.

Am häufigsten wurde der Suchbegriff "BH für Männer" in verschiedenen Versionen genutzt, gefolgt von Männer mit Busen. Was mich daran, wie generell am Leserverhalten sehr positiv überrascht hat, ist die Tatsache, dass kaum Spam, Voyeurismus oder Schmuddel-Kommentare im Blog gelandet sind. Dafür meinen persönlichen Dank. 

Im nun beginnenden dritten Jahr werde ich mich neben meinen Reviews, schließlich gibt es ja immer wieder neue BHs und auch Interesse bei den Männern, die welche tragen; auch stärker der Kleidung widmen. 

Dazu gehören solche Fragen, wie "Warum gibt es eigentlich weibliche und männliche Kleidungsstücke?", "Heißt ein Busen auch sich stärker im Kleiderschrank der Partnerin nach passendem umzusehen?, wohlbemerkt umzusehen, nicht zu bedienen.

Meine ersten Reviews werden dem Portia von Curvy Kate und der Marke Ewa Michalak gewidmet sein. Ich werde auch meinen Eindruck von Dessousläden schildern, in denen ich mich gut beraten und aufgehoben gefühlt habe. 

Nja, und ich freue mich natürlich auch über Eure Anregungen und Kritik. Außerdem werde ich wieder regelmäßig zweisprachig für meine Leser und -Innen in Übersee und UK posten. Schließlich ist ein Post aus erster Hand immer besser als Google-Translate.  

So, das war alles wa ich heute unbedingt loswerden wollte. Dann wünsche ich Euch alles gute und natürlich einen passenden BH, der nicht stört und perfekt stützt und in dem Ihr Euch den ganzen Tag wohlfühlt.

Bis dann

Euer BraBerliner


Kommentare:

  1. Ich finde Ihre Beiträge sehr informativ, gut formuliert und habe bereits mehrere Reviews gelesen. Und ich freue mich sehr, dass Sie weiter machen:-) Ich hoffe auch, dass die Leser mehr kommentieren und ihre Erfahrungen mitteilen. Das wäre für Brafitterinnen wichtig.
    Schöne Grüße
    Agnieszka (von Brafinette)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo BraBerliner, hallo Braträger,

    zunächst mal glückwunsch zu diesem Blog. Er ist wirklich sehr informativ und ich habe schon sehr viele Beiträge gelesen.

    Da ich selbst keinen Busen habe, muss ich mich auch immer um die Füllung des BH's kümmern. Ich habe mich da auf mit Wasser gefüllte HT-Präser speziallisiert. Die ergeben eine schöne naürliche Form und bei Berührungen von außen sind sie kaum von echten Busen zu unterscheiden.
    Der richtige BH ist natürlich die Grundvoraussetzung für einen schönen Busen. Ich bevorzuge daher Vollschalen-BHs mit einem gutsitzendem, breitem Unterbrustband und mit dünnen, vorgeformten Cups die möglichst elastisch sind, damit der Busen natürlich wippen kann.
    Den absolut richtigen BH habe ich aber noch nicht gefunden. Vielleicht könnt ihr mir ja dabei etwas helfen?

    Viele Grüße
    Ein Busenliebhaber

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Busenliebhaber
    zunächst einmal zur größe deiner Brust,um sie zu vergrößern empfele ich Brustmuskeltraining und die einnahme von Hülsenfrüchten wie zb. Leinsamen

    Jörn

    AntwortenLöschen
  4. Hey, ich bin bei einer Recherche zufällig auf diese Seite gestoßen, hab mich etwas umgeguckt und muss direkt einmal etwas loswerden. Ich finde es gleichzeitig super und bewundernswert, wie selbstbewusst hier mit dem Thema Männerbrüste umgegengen wird. Das ist alles andere als selbstverständlich. Wirklich, weiter so!

    AntwortenLöschen