Samstag, 1. November 2014

Review Change Daphne 85E


Hallo Ihr Lieben,

nachdem ich in der letzten Zeit ausschließlich ungepaddete BHs vorgestellt habe, bin ich unlängst doch wieder mal im Segment der gepaddeten BHs auf Suche gewesen. Mit dem Implicite Diamant war ich ja schon im Bereich der gepaddeten BHs unterwegs, nun habe ich mit dem Daphne und dem Theresa zwei Modelle der schwedischen Marke Change getestet. Heute will ich nun meine Erfahrungen mit dem Daphne kurz vorstellen.

Zur Marke selbst hatte ich bereits in meiner Vorstellung anderer Change-BHs einiges geschrieben, deshalb möchte ich mich heute voll auf den als Balconnette ausgeführten BH aus der Serie Daphne konzentrieren. Wie alle Change BHs zeichnet sich Daphne durch breite Bügel und eher flach geschnittene Körbchen aus. Das von mir getestete Modell in der Größe 85E war dementsprechend auch grenzwertig. Ich hätte gegebenenfalls auch 85F getestet, aber die Größe war leider nicht dabei und in Summe hat die 85E dann doch recht gut gepasst.

Die Serie Daphne gehört zur Modellinie Charade, das ist quasi die Edellinie bei den Change-BHs. Dementsprechend sind die BHs dieser Linie auch aufwändiger gefertigt, als die Modelle aus der Basic-Linie. Der Verarbeitung ist ausgezeichnet und kann sich durchaus mit den Edelmarken messen lassen. Die Stoffe sind angenehm weich und der BH trägt sich äußerst angenehm. Allerdings hatte ich nachdem ich mittlerweile vor allem die knallengen Bänder von Cleo-BHs gewöhnt bin, anfangs immer das Gefühl, das Band würde nicht richtig halten.
Change Daphne 85E aus der Linie Charade
Passform:

Der BH hat breite Bügel, die in Verbindung mit dem zwar langen, aber weniger dehnbaren Band ordentlichen Halt geben. Die Cups selbst sind flach, nach oben aber offen geschnitten und so trägt sich der BH trotz des schalenartigen festen gepaddeten Stoffes recht angenehm. Wäre ich eine Frau, könnte ich den BH mit einem ordentlichen Push-Effekt unter dem Dirndl tragen.
Das Band war etwas vergrießknaddelt, sitzt aber mittlerweile ordentlich

Design:

Das Design gefällt mir gut. Das dezente Streifenmuster in weiß, apricot mit dem Spitzenrand am Obercup sieht jugendlich frisch aus. Die Senkrechtnähte allerdings sind recht stark und drücken unter einem engeren Shirt durch. Dazu kommt, dass der Stoff an den Cups leichte Falten schlägt.


Das Band könnte etwas breiter sein

Tragekomfort:

Der BH ist angenehm zu tragen, beinahe unbemerkt. man spürt ihn eigentlich den ganzen Tag nicht. Der hohe Steg trennt die Brüste gut, dennoch bildet sich ein Dirndl-taugliches Dekolletee. Das Band könnte etwas breiter sein. Während ich früher Bänder mit dreier-Hakenverschluss stressig fand, finde ich mittlerweile, dass die Ausführung der Curvy Kate BHs mit drei mal drei Haken und einem breiten Unterbrustband sehr viel Komfort mehr bieten, als die meisten BHs mit zweier Verschluss. Geschlossen wird der BH im Rücken mit zwei Haken in drei Positionen.


Das Dekolletee ist durchaus geeignet fürs Dirndl

Zu den technischen Daten:


Angaben in cmChange Daphne 85E
MaterialNylon 85 %
Elasthan 15 %
Unterbrustband Länge: fest / locker 100 / 83
Unterbrustband Höhe: Achseln / Verschluss10 / 3,5
Bügellänge / Bügelbreite30 / 18
Steghöhe / Stegbreite unten / oben8 / 5 / 1
Körbchentiefe28
Trägerlänge / Trägerbreite36 / 2

 

Allgemeines:

Insgesamt kann ich den BH durchaus empfehlen. Er ist bequem, schick und dezent und trotz des Dirndl-Dekolletees eher unauffällig. Das Padding sichert darüber hinaus auch in der kalten Jahreszeit eine warme Brust. Den Daphne gibt es mit 65er bis 85er Bändern und Körbchen von C bis J als padded Balcony oder als Full Shaper.

Wie immer freue ich mich über Eure Kommentare. Als nächstes werde ich mit Theresa einen weiteren Change-BH vorstellen und dann habe ich vor kurzem meine Curvy Kate um den Portia und Gia erweitert. Auch hierzu gibt's demnächst Reviews.

Euer BraBerliner

Kommentare:

  1. Danke für das wie immer kompetente und tolle Review.

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde das einfach supppppper - einen BH zu tragen. Ich trage täglich einen. Diese BH`s sind jedoch sicher etwas zu klein, da ich die "Enge" spüren möchte. Es soll auf meiner Schulter und im Rücken spürbar sein, dass ich einen BH anhabe... Dazu trage ich Silikonbrüste. Öffentlich etwas kleinere (da ich mich noch nicht getraue, so gesehen zu werden. Zu Hause jedoch trage ich viel größere. Das elektrisiert mich, wenn ich so herum gehe... Ich würde mich auch gerne mit Gleichgesinnten austauschen. Gibt es jemanden hier? Hat jemand Lust mit mir zu schreiben? Alles Liebe hier an Dich und oder Euch.

    AntwortenLöschen