Samstag, 15. November 2014

Neue Umfrage - New poll

English after jump

Hallo Ihr Lieben,

die letzte Umfrage, ob Männer auch Bhs tragen sollen oder können, hat - für mich wenig überraschend - eindeutig ergeben, dass zumindest die Leser dieses Blogs zu 72% der Meinung sind, jeder solle das tragen, was er will und nur 3% so etwas ablehnen.

Nachdem zwischenzeitlich in Lingeriebriefs und Huffington-Post interessante Artikel der einzigartigen Elisabeth Dale zum Thema erschienen sind, ob sich die Hersteller von BHs stärker auch mit den männlichen Bedürfnissen an passenden BHs beschäftigen sollten, möchte ich hier gern eine entsprechende Umfrage aufmachen.

Warum ich das mache? Immerhin sind ca. 40% der Männer im Alter ab 40 von vergrößerten Busen betroffen. Viele schrecken davor zurück, einen BH zu tragen, weil viele BHs eher betonen, als kaschieren. Auch der Anteil von Spitze und verspielten Schnitten schreckt wahrscheinlich ab. Wenn man, wie ich, mit dem eigenen Busen klar kommt ist das kein Problem. Möglicherweise würden sich Männer eher BHs kaufen, wenn sie in ihren Bedürfnissen von den Herstellern stärker wahrgenommen würden. Also, was meint Ihr dazu?

Alles Gute
Euer BraBerliner

Hi all,

last poll about men in bra was without surprise for me. Most answers, more than 70% means anybody should wear, what he want. Only 3% of participants mean bras are strictly for women.

After publishing two articles from honored Elisabeth Dale in lingeriebriefs and Huffingtonpost about bra brand producing industry and there ignorant behavior about needs for breasted men I want to start a poll.

What do you think? Should bra brand producer look for needs of breasted men and develop special models for this developing niche market? 
I think, many men don't wear bras because there shape is more representing boobs and many bras are embroidered and frisky. If there were more simple shapes some men would give there boobs support with a matching bra. What do you think.

Love, BraBerliner   

Kommentare:

  1. BH´s speziell für Männer ist meinem Empfinden nach der zweite Schritt. Sich mit dem eigenen Busen auseinanderzusetzen und ihn zu akzeptieren ist der erste Schritt. Und sich trotz gesellschaftlicher Vorurteile dazu zu bekennen. Als Mann, der einen BH trägt, ist man doch einigen Anfeindungen ausgesetzt. Es dauert einige Zeit, bis man genügend Selbstbewusstsein entwickelt hat, um in der Öffentlichkeit einen BH zu tragen. Ich denke, erst wenn das Thema Männerbusen in der Öffentlichkeit angekommen ist, hätte der BH für den Mann eine Chance. Mit einer professionellen Beratung und Anprobe kommt man(n) auch so zum gut passenden BH. Aber man(n) muss sich halt erst einmal überwinden, in ein Fachgeschäft zu gehen und nach einem BH für sich selbst zu fragen.

    AntwortenLöschen
  2. Je nach dem, warscheinlich hast du Recht. Da stellt sich die Frage, was für Efekte man erzielen will. Bei mir soll er zb. stützen, ich habe 100 C man muß den praktischen nutzen sehen. Es liegt im Auge des Betrachters
    JUNGS TRAUT EUCH

    Jörn

    AntwortenLöschen
  3. Hallo braberliner,

    ich (m26) wollte dir mal meine Lage schildern, denn es ist schwierig, mit Menschen darüber zu sprechen. Im Berufsalltag trage ich oft einen Sport-BH, da es sich einfach toll anfühlt und die Brust dann nicht auf dem Bauch liegt und klebt. Bei meiner Größe (90 B) ist es noch nicht so notwendig, den Busen zu stützen, aber der Sport-BH kaschiert schon ein wenig. Mein Chef hat mich auch schon des öfteren wegen meiner Schulterhaltung angesprochen, aber kann ihm ja schlecht sagen, dass ich nicht der Welt meinen Busen entgegen strecken möchte. Wenn ich alleine bin, trage ich zu Hause auch gerne einen Push-up, weil ich den Ausschnitt einfach toll anzusehen finde. Die Freundin mag meinen Busen auch eigentlich, aber als ich das Thema BH angesprochen habe, hat sie nur gelacht. Das geht wohl zu weit in einer Welt der Definition des Gender.
    Nur weiß ich nicht, wie ich weiter damit umgehen soll, offensiv und dazu stehen, oder doch verstecken und so weiter machen wie bisher.
    Danke für deinen Blog und deine Antwort.

    Grüße
    Anonym

    AntwortenLöschen