Mittwoch, 12. Februar 2014

Zwischenruf - zum Valentinstag

Hallo Leute,

der 14. Februar gilt nach der Überlieferung als der Tag der Liebenden. Ursächlich begründet darin, dass ein Priester namens Valentin in Zeiten des großen Roms Paare nach christlichem Ritual getraut und dafür am 14.Februar enthauptet wurde. Aus diesem Anlass mögen wir verharren und über die Liebe, besonders die Nächstenliebe, nachdenken. Denn schließlich musste der Priester seine Liebe zu den Menschen mit seinem Leben bezahlen.

Vielerorts verbreitet hat sich die Behauptung, ein pfiffiger Blumenhändler aus Los Angeles hätte diesen Tag durch das Verschenken von Blumen - umsatzsteigernd - ins Leben gerufen.

Naja, wenn ich mir die alljährlichen Aktionen des Handels vor Augen führe, dann werde ich unsicher, ob das Gerücht vom Blumenhändler nicht doch ein Korn Wahrheit enthält. Es ist halt, wie bei vielen Dingen, dass der Kommerz mittlerweile unsere Feier- und Gedenktage, die eigentlich zum Verweilen und Nachdenken anregen sollten, durch unsägliche Anreize zu Ereignissen des Konsums gemacht hat. Aber es ist eigentlich schade, wenngleich es viel über uns selbst aussagt. 

Seit Wochen hämmern die Werber und Verkäufer auf uns ein, damit wir doch unseren Liebsten Blumen oder andere Geschenke machen mögen. Seit einigen Jahren nun hat auch die Dessousbranche den Valentinstag für sich entdeckt, denn Wäsche wird als Bote der Liebe verkauft. 

Ich persönlich kann das Ganze nicht mehr hören und sehen. Ich denke, es gibt viel bessere Möglichkeiten um der oder dem Nächsten die Liebe zu zeigen. Aber auch darauf kommt es eigentlich nicht an. Vielmehr sollten wir am Valentinstag an jene denken, die bereit sind und waren, für ihre Liebe auch das eigene Leben zu geben. Wenn man sich beschenken will, dann kann es ja auch etwas selbst gemachtes oder immaterielles sein. Vielleicht sollte man ja auch (gemeinsam) Blumen pflanzen, um damit die eigene Demut gegenüber Liebe und Leben zu zeigen. Auf eines sollte man aber verzichten, auf den Konsum. Schließlich hat das Jahr noch 364 weitere Tage, an denen man sich - auch ohne besonderen Anlass Geschenke machen kann.

Wie seht Ihr das? 

Euer BraBerliner

  

Kommentare:

  1. Noch jemand, der das so sieht, wie ich :)

    AntwortenLöschen
  2. Ich stimme euch beiden voll und ganz zu - dieser Tag ist totaler Unsinn.
    Allerdings habe ich kürzlich gelesen, daß der 14. Februar in Finnland als Tag der Freundschaft gefeiert wird - das finde ich persönlich viel schöner. :)

    AntwortenLöschen