Dienstag, 18. August 2015

Der T-Shirt-Test - erstaunliche Erkenntnisse



Hallo Ihr Lieben,

nach einer längeren Pause möchte ich einem Wunsch aus den Kommentaren nachkommen. Ich hatte ja bei den unterschiedlichen Reviews keine T-Shirt - Bilder mit dabei und habe nun für mein nächstes Review - kommt in Kürze - erstmals auch mit einem engen Shirt die Eigenheiten des BHs mit bewertet. Dabei war ich erstaunt, dass der CK Tease-me, der bislang als der erotischste unter den CK-BHs gilt, viel weniger auffällig daherkommt als erwartet.

Ich habe dann gleich mehrere BHs getestet und war erstaunt, dass die Ergebnisse anders ausfielen, als ich es erwartet hätte.

Grundsätzlich könnte man ja mal folgende Regeln erwarten:


  1. gepaddete BHs vergrößern den Busen optisch,
  2. glatte BHs fallen nicht auf,
  3. Spitze drückt deutlich durch das Shirt,
  4. Balconnettes vergrößern die Brust optisch,
  5. Plunges formen ein Decollette und pushen im Profil
Bei den gepaddeten BHs habe ich mit dem S Szykus von Ewa Michalak und dem Tease me von Curvy Kate zwei Balconnette mit dem Roxie von Curvy Kate verglichen.
Frontal gefällt mir persönlich am Besten der S Szykus, trotz der Senkrechtnähte. Etwas ribbelig die Oberfläche des Tease me, die deutlich zu erkennen ist.

CK Tease me
CK Roxie
EM S Szykus
Nur der S Szykus entspricht tatsächlich den Erwartungen, die beiden anderen BHs fallen auch unter dem engen Shirt nur wenig auf, wenn man mal davon absieht, dass die Brust halt da ist und damit auch zu erkennen. Obwohl sowohl Teas me als auch  Roxie texturiert sind, drückt sich die Spitze deutlich weniger auffällig durch das Shirt, als die Senkrechtnaht des S Szykus. Der Ansatz des Dekollettes ist übrigens beim Hinschauen bei allen drei BHs zu erkennen.

Tease me

Roxie

S Szykus

Insgesamt auch hier bei mir der S Szykus auf Rang 1.

Bei den Spitzen-BHs habe ich Avocado Jewel und Cleo Marcie dem Test unterzogen und obwohl die Spitze beim Jewel deutlich konturierter ist, sind beide kaum unterschiedlich stark zu sehen. Beide BHs formen ein natürliches Profil, die viele Spitze ist nicht zusehen


Avocado Jewel
  
Cleo Marcie
Avocado Jewel

Cleo Marcie
In der Frontansicht ist die Spitze des Jewel allerdings erkennbar. Dennoch bei den Spitzen-BHs der Jewel auf Platz 1.


Zum Schluss noch der Smoothie, der vollkommen glatt ist. Hier zeichnet sich tatsächlich nichts ab.

Smoothie

Smoothie

Fazit:

Entscheidend dafür, wie auffällig ein BH ist, sind der Schnitt und die Nähte. Nur ein nahtloser BH bleibt unerkannt. Balconnettes pushen je nachdem, wie stark sie gepaddet sind unterschiedlich. Dekollette heißt nicht unbedingt gepushteres Profil, vielmehr kommt es darauf an, wie die Bügel die Brust verteilen. Kürzere Bügel und niedrigerer Steg beim Plunge verursachen zwar ein tieferes Dekollette, aber ein Shirt überdeckt dieses meistens.

Eines ist aber klar. Wer keine Überraschung erleben will, sollte stets mit einem Shirt die Wirkung des jeweiligen BHs prüfen, ehe er sich damit zeigt.

Habt Ihr Fragen oder Hinweise? Wie testet Ihr? Habt Ihr ähnliche Erfahrungen gemacht?
Wie immer freue ich mich über Kommentare.

In diesem Sinne viel Spaß beim BH-Kauf.

Euer BraBerliner



  

Kommentare:

  1. Danke BraBerliner für diese sehr anschaulichen Tests: 'Sie helfen bei der Kaufentscheidung enorm!!! Danke nochmals!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, wenn ich mit den Bildern zur Kaufentscheidung beitragen kann. Wobei halt alle Körper individuell sind und jede(r) für sicht selbst probieren muss.

      Löschen
  2. Sehr aufschlussreich, danke für die Fotos! :) Den T-Shirt-Test finde ich auch wichtig, um neue BHs einschätzen zu können. Beim Probieren mache ich außerdem den "Schütteltest", also vorbeugen, bisschen schütteln und schauen, ob die Brüste im Körbchen bleiben. Und den Bewegungstest, also Arme hochnehmen, schauen, ob das Unterbrustband am Körper bleibt, und Arme nach vorn strecken, um zu fühlen, ob die Träger vorm Arm nicht unangenehm einschneiden.

    Ich selbst finde übrigens die transparenten BHs von Curvy Kate wie Bardot oder Dita erotischer als den dick gefütterten Tease Me ;)

    Liebe Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anja,

      Vielen Dank für die Tipps, ich persönlich mache oft auch noch ein paar Hüpfer (insbesondere bei Sport-BHs) um zu sehen,ob alles dort bleibt, wo es hingehört.

      Mit dem Tease me habe ich die bislang wahrgenommene einung wiedergegeben. Ich persönlich finde z. B. den Dita (seit kurzem in meinem Besitz) und den Portia auch erotischer, als Tease me. Wobei da wieder die Frage aufkommt, was als erotisch wahrgenommen wird. Zumindest gibt Tease me guten Halt, das Padding finde ich allerdings auch ziemlich dick. Für mich überraschen war aber, dass der Tease me im Profil ziemlich platt macht, im Unterschied zum ungepaddeten Avocado Jewel. Aber das sieht man dann eben erst auf Profilfotos.

      Löschen