Samstag, 28. Juni 2014

BH-Kauf - Passt er oder doch nicht - kleine Tipps

Hallo Ihr Lieben,

zu erst einmal eine richtig gute Nachricht. Ich bin nicht mehr der einzige männliche BHlogger hierzulande. Hausi, der schon viel früher zum Thema gebloggt hat, ist wieder dabei :-)

Ihr könnt seinen Blog unter diesem Link erreichen. Ich habe ihn auch gleich wieder in meine Blogroll aufgenommen.

So, nun zum eigentlichen Thema. Ich habe ja unter diversen Posts schon das Thema Anziehen, Messen, Passform und Typ geschrieben. Heute mal ein kleiner Schnelldurchgang zum Thema.

Jenseits der BH-Arithmetik, die in bestimmt fünfzig verschiedenen Größentabellen zu mindestens fünfzig falschen Ergebnissen führen, sind zwei wichtige Regeln von Bedeutung.

Am wichtigsten: Ihr müsst Euch im BH wohlfühlen. Was hilft der schönste BH, der nach einer Stunde drückt, kratzt oder einengt. 

Am zweit wichtigsten: Der BH muss sitzen und halten, wenn Ihr alle zwei Minuten die Träger hochziehen, das Band zurechtrücken oder die Brust wieder einsortieren müsst, dann habt Ihr wenig Freude.

BH-Kauf heißt vor allem Geduld beim Probieren und nicht das Zweifeln am eigenen Körper. Denkt immer daran, wenn der BH nicht passt liegt das BH, nicht an Euch.

Zunächst nochmal zum BH-Typ:

Nach meiner Erfahrung sind die meisten Männerbrüste eher flächig verteilt und von mittlerer Festigkeit. Unabhängig davon, ob Ihr formen oder abdecken wollt, solltet Ihr in erster Sicht Balconnettes, Halfcups oder Plunges wählen. Warum? Alle drei Typen sind nach oben eher offen, Plunges haben dazu einen niedrigen Steg, das verhindert das Eindrücken des Stegs in das Brustgewebe, was unangenehm ist. Bei allen drei Formen gibt es viele breitbügelige BHs, die verhindern, dass der Bügel vor der Achsel auf dem Gewebe aufliegt.

Vorschläge zu den BH-Typen findet Ihr im ausgezeichneten Brawiki der Busenfreundinnen. Ihr könnt Euch auch durch meine Empfehlungen lesen, allerdings liege ich mit einem 85er Band (UK 38) am unteren Rand des Männerbereiches.

Passformhilfen:

Der beste Kritiker ist eine professionelle Brafitterin, es gibt sie in einigen Dessous-Fachgeschäften, zum Beispiel hier in Berlin bei Doppel-D, möglicherweise auch in dem einen oder anderen Kaufhaus. Es gibt auch unabhängige Brafitterinnen, wie zum Beispiel Anne-Luise. Eine Landkarte findet Ihr zum Beispiel auch bei Celina Rath in Ihrem schönen Blog "The fabulous world of Bras". Ihr könnt dort einen Termin machen und in Ruhe probieren.

Keine Angst vorm Alphabet, Körbchengröße DD ist viel kleiner, als man meint, das Körbchen-Alphabet geht bis L, hat sich in Deutschland bisher nur wenig rumgesprochen.

Wichtiges Hilfsmittel ist ein gut anliegendes Shirt, in guten Dessous-Läden gibt es diese beim Probieren, Ihr könnt aber auch ein eigenes mitnehmen, wenn Ihr nicht zu Hause probiert.

Sitzt das Band zu locker? Zieht das Shirt aus, nee nich wie wir Männer üblicherweise  :-)  runterknören :-), so wie die Frauen über Kreuz greifen und nach oben ziehen. Na, sitzt alles noch am selben Fleck? Nein? Dann dürfte das Band zu weit sein. 

Ist das Körbchen zu klein? Zieht das Shirt an und betrachtet Euch seitlich im Spiegel. Sind da zwei Hügel übereinander? Ihr solltet eine Körbchengröße größer probieren.
Sieht das irgendwie knittrig aus? Entweder ist das Körbchen zu groß oder die BH-Form passt nicht zu Euch. Manche Balconettes haben am oberen Rand Spitze, die viel Volumen fordert, dann neigt die Spitze zum Flattern und Knittern.

Betrachtet Euch von vorn mit abgespreizten Armen. Sieht der Brustbereich aus, wie das Michelin-Männchen? Die Bügel sind zu schmal und reichen nicht bis in die Achseln, dadurch wird Gewebe hinter dem Bügel nach oben gedrückt. Wenn die Bügel hinhauen, habt Ihr den BH richtig angezogen? Vielleicht ist das Körbchen doch zu klein und Gewebe sitzt noch oberhalb und gehört eigentlich ins Körbchen.

Betrachtet Euch von vorn und der Seite. Ist das Profil zu weiblich? Versucht's mal mit kleinen Tricks, um die Hügel zu verbergen, hier hatte ich ein paar aufgeschrieben. Immer noch unzufrieden? Dann solltet Ihr einen Mittelträger-BH testen, wie z. B. den Esme von Fantasie, jeder Dessous-Laden wird analoge Modelle haben.

Die Psyche:

Ein BH der passt, muss uns auch gefallen. Denkt daran, Ihr tragt den BH nicht zur Strafe, sondern  weil Ihr ihn braucht. Damit darf er Euch auch gefallen. Spitzenbordüren, Stickereien, bunte Farben und Motive sehen oftmals sehr hübsch aus und bleiben Euer kleines Geheimnis, naja und eventuell das Eurer Partnerin oder Eures Partners. Einen BH, der Euch nicht gefällt, solltet Ihr im Laden lassen oder zurückschicken.

Habt Ihr noch Fragen? Ich freue mich, wie immer über Eure Meinung.

Alles klar? Na dann viel Spaß bei der Suche und beim Probieren.

Alles Liebe

Euer BraBerliner

PS: Nächstes Mal gibt's es einen Post zur französischen Couture, ich habe den ersten BH der Marke Implicite, die zur Simone Perele Group gehört, getestet und mit kleinen Abstrichen, die aber heilbar sind, für gut befunden.



Kommentare:

  1. Warum sollen Bhs Kleidungsstücke nur für Frauen sein, wenn es auch Männer gibt die etwas mehr Brust wie üblich haben.
    Es wäre also für mich völlig vertetbar, denn er lindert zudem Nackenbeschwerden. Ich zb. bin 30 J. habe auch etwas mehr Brust, dadurch dass ich mich bewegen muss bewegt sich die Brust ( ohne Bh ) auch mit. Trage deshalb auch einen. Daumen hoch

    AntwortenLöschen
  2. Hey Leute ich bin Jörn ( der Typ vom 20.8 )
    Dadurch dass ich mit alten Menschen zu tun habe, trage ich Comfortisse bra Bhs. Sie haben keinen Verschluss, keine Bügel+keine Nähte, also Unsichtbar von aussen

    AntwortenLöschen
  3. BraBerliner, mit deinem letzten Absatz kommst du auf den Punkt. Der BH muss einem auch gefallen. Als ich anfing, BH zu tragen, suchte ich möglichst unauffällige schlichte Modelle. Doch mittlerweile spielt es - neben der Paßform, die natürlich an erster Stelle steht - eine Rolle, dass er mir auch gefällt. Sehr gut gefallen mir etwas mit Spitze verzierte BH´s. Und dafür gebe ich schon etwas mehr aus. So habe ich täglich auch Freude daran, wenn ich den BH anziehe.

    AntwortenLöschen