Sonntag, 28. Juni 2015

T-Shirt-BH mit uplift – Curvy Kate Smoothie

Hallo allerseits,

die Woche war spannend, wenn man mal die aktuelle Entwicklung mit Griechenland und das Urteil des Supreme Court betrachtet. Offensichtlich steht die EU am Rande, die am Grünen Tisch ausgekungelten Sparpakete sollen am besten ohne demokratische Legitimation durchgeboxt werden, andernfalls droht der Ausschluss aus der Gemeinschaft. Demokratie geht anders.

Der Supreme Court hat festgestellt, dass der Staat kein Recht hat, willkürlich die Ehe zu verweigern, nur weil zwei Menschen nicht in das „moralische Bild“ von Bürokraten passen. Nicht schlecht, hätte ich den prüden Amerikanern nicht so ohne weiteres zugetraut. Hierzulande wird ja immer noch an den Vorstellungen der Ewiggestrigen festgemacht, wer den Segen vom Staat bekommt.

Aber zu den praktischen Dingen des Lebens. Der Sommer ist da, auch wenn sich das Wetter noch nicht so recht entscheiden kann. Damit ist auch wieder die Frage verbunden, was fällt am wenigsten unter dem Shirt auf. Neben diversen Kleidungstipps ist natürlich auch ein passender BH, möglichst ohne Nähte und ohne Spitze, die sich abzeichnet gefragt.

Wer Smoothie hört. denkt meist an die teilweise ekligen Drinks, die in Mode sind. An einen schicken, gut sitzenden BH denkt man eher nicht. Ich habe den Smoothie von Curvy Kate getestet und nach anfänglichem Zweifel, ob diverser Probierbeobachtungen habe ich mich dafür entschieden und kann mittlerweile sagen, dass die Entscheidung richtig war. Aber fangen wir von vorn an. Mit CK habe ich mittlerweile ziemlich positive Erfahrungen. Das liegt vermutlich daran, dass die BHs recht weit außen mit Trägern ausgerüstet sind und dass die Bügel in aller Regel sehr breit sind und passend die Körbchen weniger tief. Also der klassische BH für die kleine Breitbrust. Mit geschalten BHs im Allgemeinen hatte ich bislang eher Probleme. Viel BHs neigen zum Abstehen der Cupränder, einen Cup kleiner bilden sich die bewussten Brötchen oder auch Quadra-Boobs. Dazu kommt, dass Schalen weit stärker formen, als ungepaddete Cups. Deswegen war ich auch beim Smoothie anfangs eher skeptisch. Und diese Skepsis schien sich auch zu bewahrheiten, als ich dann die Anprobe wagte und die ersten Bilder schoss.

CK - Smoothie 38E - erster Eindruck nicht unbedingt der Beste, verdächtige Erhebung über dem linken Cuprand

Dazu kam, dass ich das mit zwei Haken schmalere Band anfangs als relativ unbequem empfand und die festen Schalen an den Seiten scheinbar in mein Brustgewebe drückten. Andererseits hatte ich in diversen Reviews gelesen, dass der Smoothie recht bequem sei und die „Passformprobleme“ wohl schon nach längerem Tragen verschwinden würden. Also gab ich dem BH eine Chance und dehnte meine Anprobe auf mehrere Stunden aus. Und tatsächlich fühlte sich der BH nach einiger Zeit deutlich angenehmer an, als im ersten Moment. Auch die im Bild noch zu sehenden Quad-Boobs verschwanden, einzig das Abstehen der Cupränder war noch verblieben, verschwand aber nach dem Anziehen  eines Shirts ebenfalls. Das war eigentlich die erstaunlichste Tatsache für mich, da ich der festen Überzeugung war, dass man die Cupränder wahrscheinlich deutlich unter dem Shirt sehen würde, aber nein, nach dem Überziehen des Shirts passte sich der Cuprand wie von Zauberhand dirigiert, an die Brust und das Shirt an.

Profilansicht - runde Form kein zu großes Uplift

Das anfangs etwas nervige Band dehnte sich durch die Körperwärme ebenfalls aus und lag schon nach kurzer Zeit angenehm fest aber ohne Drücken am Körper an und auch die anfangs als Eindrücken empfundene Formgebung der Schalen im Achselbereich lies nach. Nach einem ganztägigen Tragen waren übrigens die Abdrücke, die Bügel und Band hinterließen, deutlich geringer, als bei allen meinen anderen BHs.

Leider nur zwei Haken und die Träger sind nicht übermäßig lang

Zu den technischen Daten:

Maße:

Angaben in cm
Smoothie 38E
Material
Polyamid 58%
Polyester 27%
Elasthan 15 %

Unterbrustband Länge: fest / locker
100 / 75
Unterbrustband Höhe: Achseln / Verschluss
10 / 3,3
Bügellänge / Bügelbreite
29 / 18
Steghöhe / Stegbreite unten / oben
7 / 6 / 1,5
Körbchentiefe
29
Trägerlänge / Trägerbreite
40 / 1,8


Passform:

Der BH hat ein eher kürzeres, aber relativ dehnbares Unterbrustband, das sich beim Tragen relativ schnell an den Körper anpasst und damit sehr gut anliegt und guten Halt gibt. Prinzipiell würde ich die Länge als normal einstufen. Der BH formt eine recht runde Brustform, das Uplift ist deutlich, aber ohne übertrieben zu wirken. Insgesamt pusht der BH weitaus weniger, als meine meisten Cleos.

Design:

Das Design ist schlicht, wie bei einem T-Shirt- BH zu erwarten, der Stoff lässt leichte Schimmereffekte zu, die aber nur in Bewegung auffallen. Die Schalen sind fest ausgeführt und geben sehr guten Halt, sie sind ohne Nähte, so dass sich auch unter engeren Shirts nichts abzeichnet.

Tragekomfort:

Der Tragekomfort ist überirdisch. Ich habe den BH so gut wie nie bemerkt. Auch in längeren, tieferen Sitzhaltungen, wenn sich bei vielen BHs die Bügel oder der Steg bemerkbar machen, war nichts zu spüren. Wer also einen bequemen schlichten BH sucht, ist mit dem Smoothie, sofern Bügelbreite und Cuptiefe passen, sehr gut beraten.
Insgesamt kann ich den Smoothie empfehlen. Lasst Euch nicht vom ersten Eindruck täuschen, der BH entfaltet seine Persönlichkeit und seine Stärken erst in einem längeren Tragetest.

Nach drei Stunden sitzt alles am richtigen Fleck - ein schickes Dekolletee macht er übrigens auch

Mittlerweile habe ich meine CK-Sammlung auch auf den Tease me und den Dita ausgedehnt, die ich irgendwann in der nächsten Zeit ebenfalls hier vorstellen werde.
Bis dahin wünsche ich Euch angenehme Tage und immer den passenden BH.

Liebe Grüße

Euer BraBerliner


Kommentare: